Link zur Startseite
Skulpturen: Ulrike Balkau

Ulrike Balkau

Vita

Ulrike Balkau begann vor rund 20 Jahren mit der exklusiven Arbeit am Werkstoff Beton. Mit dem Herstellen von Formen und dem Gießen von Skulpturen hat die bekennende Autodidaktin aus Tennenbronn in der Kunst bis heute viel Beachtung gefunden. Kreativ war sie dabei schon immer.

Natürliche Kreativität.
Lebenslust.
Kunst.


Nach einer Ausbildung im medizinischen Bereich zog es Ulrike Balkau in verschiedene Großstädte. Mit diesen persönlichen Erfahrungen zog sie 1994 zurück in die Heimat, lernte Ihren Mann Günter Balkau kennen, wurde Mutter.
Für die Arbeit an ihren Betonskulpturen hatte sie zunächst nur eine kleine Scheune, ohne Heizung. Dann kam der Umzug der Werkstatt nach Schramberg in das Carl Haas Gebäude. Zehn Jahre fanden die Menschenbilder aus Beton in diesen Wänden ihren Ursprung, wurde der Kunst Menschlichkeit eingehaucht, ehe der Komplex abgerissen wurde. Heute wohnt und arbeitet sie in Ihrer Heimat Tennenbronn, einem Ortsteil von Schramberg.
Skulpturen: Werke

Werke

Wer
ke

Ulrike Balkau erschafft Menschenbilder aus dem Werkstoff Beton - Schwerpunkt ihrer Kunst liegt auf der Vergänglichkeit. Die Künstlerin überzieht ihre Betonskulpturen mit Eisen, Kupfer oder Bronze. Durch die Oxidation der Materialien entsteht der Eindruck von Alterung, Zurückgelassenheit, Zerfall und Geschichten. An den Werken von Ulrike Balkau nagt der Zahn der Zeit. Und das ist gewollt.

Beton.
Skulpturen.
Vergänglichkeit.


Schöne und bizarre Eisenstücke sammelt die Künstlerin überall, in Ulrike Balkaus Fundus landen daher auch immer wieder Gegenstände aus ihrem alltäglichen Umfeld. In einer Kombination von abgelegten, unnützen Materialien in Verbindung mit Beton erschafft Ulike Balkau lebendig anmutende, stille - fast verinnerlichte - Figuren und Köpfe. Ruppige Oberflächen werden nicht geschliffen, Ulrike Balkau sucht keine Perfektion. In einer Welt, regiert von Schönheit und Jugendwahn, zeigt sie die Schönheit des Vergehens auf. Das zentrale Thema ihrer Skulpturen: Werden und Vergehen, Aufblühen und Zerfall.
Skulpturen: Termine

Termine

Ter
mine

Kunst liegt im Auge des Betrachters. So werden auch Ulrike Balkaus Skulpturen, je nach eigener Sichtweise und Verfassung, unterschiedlich wahrgenommen und reflektiert. Ihre Werke finden sich mittlerweile in ganz Deutschland und der Schweiz.

Aktuelles.
Ausstellungen.
Vernissagen.


25.11. - 18.12.2016

"Balkau trifft ROTA"
Majolika Firmenpark, 78713 Schramberg

> Einladung zur Vernissage [PDF]
Skulpturen: Anfrage

Anfrage

An
fra
ge

Die Besonderheit an Ulrike Balkaus Skulpturen aus Beton: der Blick. Ohne Zweifel haucht er jeder ihrer Figuren Leben ein.

Der Betrachter kann sich im Ausdruck ihrer Kunst verlieren, die Betonfiguren berühren und wahrnehmen, wie sie den Raum verändern.

Hat eine der Balkau Skulpturen Sie fasziniert? Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit der Künstlerin.

info@balkau.com
07729 9196 36
Direkt nach oben